Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
Unbenannt-1 Kopie

Softbul – die Seide unter dem Polstermaterial

Wenn ich meine Freundin verpacken und verschicken müsste, würde ich sie in blaue Seide hüllen, am besten in wattierte, damit sie unversehrt und wohl ankäme. Blaue Seide, weil diese hochwertig und weich ist, ausserdem französische Lebensart verspricht.

Ähnliche Assoziationen müssen auch die Entwickler von Softbul gehabt haben. Softbul bitte nicht wie ein taurinhaltiges Erfrischungsgetränk aussprechen, sondern auf der Zunge zergehen lassen, wie „softbühll“. Der Name kommt nämlich aus dem Französischen, von bulle wie Blase, genauer Luftblase. Und Softbul ist blau, womit wir wieder beim Thema wären.

Denn Softbul lechzt danach, Louis Seize-Tischplatten beim Umzug zu umschmiegen, damit sie am Bestimmungsort unzerkratzt, ja fast poliert, ausgepackt werden können. Softbul bettet das glasgerahmte Bild der Lieben oder das eben verkaufte Gemälde unverbrüchlich auf dem Postweg. Softbul schützt metallicglänzende Zündkerzen auf der Reise von Hersteller zur Nobelkarosse.

Softbul Rolle liegend

Softbul Rolle

Na gut, man kann es auch nüchterner sagen: Softbul gehört zur Familie der kleinnoppigen Luftpolsterfolien. Anders als seine durchsichtigen Verwandten besteht Softbul aus einer blauen Bläschenschicht und gleichfarbiger Polypropylenoberfläche, die rückseitig mit weichem Flies abgedeckt ist.

DAbbildung Softbuliese dreifache Schutzschicht macht die Folie extrem widerstandsfähig und reissfest, hat aber den Nachteil, dass man die Luftblasen nach Verwendung nur schwer mit Daumen und Zeigefinger zerplatzen lassen kann. Doch professionelle Nutzer wie Ateliers, Maler, Museen, Umzugsunternehmen und Speditionen werden das weniger problematisch finden, denn diese haben keine Zeit zum Blasenzerdrücken und benutzen Schutzfolien auch gerne mehr als einmal. So ist Softbul alles andere als ein abgehobenes Produkt, nämlich eine handfeste Verpackungslösung. Das ist vielleicht weniger romantisch, aber umso praktischer. Und für mich bleibt Softbul die Seide unter den Luftpolsterfolien.

 

Patrick, Produktmanagement Rajapack