Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
RAJApaper

RAJApaper – Warum guter Druck Eindruck macht!

Was schätzen Sie, wie viel Papier Sie im Laufe eines Jahres verbrauchen? 50 Kilogramm, 100 oder vielleicht etwas mehr? Viel zu niedrig getippt! Laut dem Bundesministerium für Umwelt liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Papier in Deutschland bei durchschnittlich 236 Kilogramm jährlich, das entspricht 640 Gramm pro Tag. Bei rund zehn Gramm Gewicht für eine DIN-A-4-Seite Normalpapier wären das 64 Papierflieger – täglich. Weltweit betrachtet liegt die Papierindustrie in Deutschland mit einem Umsatz von rund 15 Milliarden Euro und einer Jahresproduktion von über 23 Millionen Tonnen an vierter Stelle hinter China, den USA und Japan.

Ganz in weiss und druckfähig von beiden Seiten

Papier ist dabei jedoch nicht immer gleich Papier. In Sachen Qualität gibt es oft gravierende Unterschiede. Vor allem in der Geschäftswelt, wenn es um professionelle Eindrücke geht, entscheiden oft Feinheiten über ein gelungenes Gesamtbild. Ein Wert, an dem sich die Qualität von Papier beispielsweise festmachen lässt, ist seine Opazität. Als Mass für die Lichtundurchlässigkeit gibt sie an, wie viel Licht flache Materialien und Schichten durchscheinen lassen. Niedrige Opazitätswerte sind bei Papier ein Zeichen dafür, dass der Druck von einer zur anderen Seite durchschimmert. Erst bei einem Wert von über 80 Prozent lässt sich ein Bogen beispielsweise zuverlässig von beiden Seiten bedrucken.

Auch der Weissgrad ist ein Richtwert für die Qualität einer Papiersorte. Es gibt keinen „wahren Weisswert“ da mehrere Messverfahren existieren und sich die verschiedenen Daten nicht direkt vergleichen lassen. Im Bereich Papier haben sich vor allem die Messverfahren nach CIE und ISO 2470 durchgesetzt. ISO-Werte werden dabei überwiegend auf Recyclingpapiere angewendet, die aus Altpapier bestehen. Der CIE-Weissgrad hingegen beschreibt die optische Erscheinung weisser Papiere bei Beleuchtung mit einer tageslichtähnlichen Lichtquelle. Papiere mit niedrigem CIE-Wert erscheinen dabei dunkler und gelber, wie beispielsweise Kopierpapier mit einem Recyclinganteil und CIE-Wert 80 – Papiere mit hohem CIE-Wert wie beispielsweise Farblaser-Kopierpapier mit 160 CIE wirken dagegen heller und blauer.

Wer wirkliche Top-Qualität zum Bestpreis will, nutzt das Kopierpapier von RAJApaper. Mit einem Opazitätswert von 94 Prozent und einem Weissgrad von 165 CIE lässt es sich nicht nur problemlos beidseitig bedrucken, es wirkt ausserdem besonders hell und hochwertig. Es eignet sich bestens für Kopierer, Faxgeräte, Farb- und Laserdrucker und auch vielfältige Farbdrucke lassen sich wunschgemäss realisieren.

Und statt zahlreicher Druck-Fehlversuche bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist, die viel Zeit und auch viel Papier in Anspruch nehmen, drucken Sie lieber auf unser RAJApaper. Einmal Drucken, Eindruck machen. Einfach, oder?