Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
packpapier

Ob Papierpolster oder Füllmaterial: Packpapier als Alleskönner mit Geschichte

Wer bastelt nicht gerne mal ein kleines Papierboot oder lässt einen Papierflieger durch die Luft sausen? Was heute spielerisch anmutet, war früher ernst: So nutzten beispielsweise die Ägypter den Vorläufer unseres heutigen Papiers, den Papyrus, nicht nur als Schreibunterlage, sondern auch für den Bau von Booten. Schuhe stellten sie ebenfalls aus Papyrus her. Eine erste frühe Art also, Papier als Verpackungsmaterial zu nutzen – und sei es für die Füsse!

Als Verpackungsmaterial ist Papier noch immer heiss begehrt und macht den Löwenanteil der jährlichen Papierproduktion aus. Allein in Deutschland beträgt der Anteil über 46 Prozent! Ähnlich grosse Produktionsmengen finden sich beim grafischen Papier, also beim Material für praktisch gestaltete Einkaufszettel oder dekorativ anmutende Liebesbriefe. Die restlichen knapp zwölf Prozent verteilen sich auf Hygienepapiere und technische Spezialpapiere. Papier ist also vielfältig und robust – das beweist es besonders als Verpackungspapier eindrucksvoll. Denn nicht nur Füsse, sondern auch Waren und Güter aller Art lassen sich damit verpacken.

In seinen verschiedenen Formen und Varianten erweist sich Verpackungspapier als wahrer Alleskönner. Bei Rajapack finden Sie Qualitäten von 60 bis 125 g/m2 Stärke, welche individuellen Schutz für Ihr Versandgut ermöglichen: So umhüllt beispielsweise Packpapier auf der Rolle selbst schwere und eckige Güter flexibel und robust. Reiss- und blickdicht sowie antistatisch garantiert das Papier höchstmögliche Sicherheit für Ihre Produkte. Dank unterschiedlichster Abmessungen passt es sich dabei Ihrem individuellen Packbedarf an. Für kleinere Anwendungen und den regelmässigen Bedarf bei gleichbleibendem Packgut erhalten Sie das Packmaterial bereits in vorgeschnittenen Bögen. Soll es etwas eleganter aussehen, empfiehlt sich weisses Packpapier.

Für empfindliche und hochwertige Produkte wie Lederwaren, Schmuck oder Glas haben sich bereits die Chinesen, die im Jahre 105 vor Christus das Papier erfunden haben, etwas Besonderes einfallen lassen: das Seidenpapier. Ob farbig oder reinweiss umhüllt, polstert und veredelt es Ihre Güter in feinster Weise. Falls Sie also demnächst ein schickes Paar neue Schuhe benötigen, schauen Sie doch einfach mal an Ihrem Packtisch vorbei!