Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
luft vs papier

Hund oder Katze?

Es gibt Fragen im Leben, da fällt die Antwort in Sekunden: Sekt oder Selters, Hund oder Katze, Hamburger SV oder Sankt Pauli, Milka oder Ritter Sport?

Wenn ein Kunde mit der Frage an uns herantritt, ob er seine Produkte besser mit Luftpolsterkissen oder mit Papierpolster verpackt, also quasi Luft oder Papier, lässt sich das nicht so schnell beantworten. Da schauen wir dann schon ganz genau hin:

Was soll verpackt werden?

Sind die Produkte sehr schwer oder weisen spitze Kanten oder Ecken auf, dann empfiehlt es sich, Papierpolster zu verwenden. Zwar gibt es Folienstärken, die bis zu 300 kg statischer Belastung aushalten, wenn aber dazu noch der mechanische Druck einer scharfen Kante kommt, ist die Luft möglicherweise „raus“. Papier hingegen ist bekanntlich geduldig!

Hat Ihr Produkt vielleicht eine aussergewöhnliche Form? In der Formgebung der Polster sind die Möglichkeiten von Papierpolstern nämlich wirklich unbegrenzt. Bei den Luftpolstern können Sie zwar aus einer Vielzahl an Varianten wählen, letztlich sind die Möglichkeiten aber doch „endlich“.

Wenn Sie allerdings sehr staubempfindliche Produkte (Elektronikteile etc.) verpacken möchten, eignen sich die Luftpolster besser: Sie sind nämlich im Gegensatz zum Papierpolster völlig staubfrei.

Wie viel Lagerraum steht dem Kunden zur Verfügung?

Steht unserem Kunden nur sehr wenig Lagerraum für Verpackung zur Verfügung, liegen die Luftpolster leicht vorn: Sie bestehen nur zu 1% aus Folienmaterial, der Rest ist … Luft! Allerdings ist hier der Vorteil nur (luft-) hauchdünn: Auch die Papierpolster entfalten erst „geknüllt“ ihre volle Wirkung. Beide Varianten werden auf Rollen geliefert, deren Umfang und Höhe sich möglicherweise kaum unterscheiden.

Welcher Witterung ist das Paket ausgesetzt?

Ist unter Umständen mit Feuchtigkeit auf dem Transport zu rechnen? Dann gilt hier: Besser das feuchtigkeitsunempfindliche Luftpolster!

Und andere Spezifika…?

Eine Entscheidung hängt aber auch von vielen weiteren Faktoren ab. Neulich haben wir einen Kunden beraten, der Naturprodukte versendet. Auch wenn die Luftpolster wiederverwendbar und recycelbar sind, also auch in Bezug auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit den Papierpolstern nicht klar benachteiligt sind: Unter den Kunden des Naturversenders ist die Akzeptanz für Papier sicherlich höher, immerhin ist es ebenfalls ein Naturprodukt. Auch die Entsorgung ist beim Papier ein wenig unkomplizierter: Da die Umverpackung (also z.B. der Postkarton) ebenfalls aus Papier ist, entfällt die Trennung in Papier und Kunststoff, die bei der Verwendung von Luftpolsterfolie nötig ist.

Unsere Mitarbeiter stellen die richtigen Fragen und finden auch für Sie die perfekte Lösung.

Testen Sie uns!

Anwendungsbeispiel: Eckenschutz mit Papier- polster

Gut fixiert durch Luftpolster

Zuverlässiger Schutz

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten