Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
Geschenkverpackung

Geschenkverpackung zu Weihnachten 2015: Tipps für den Einzelhandel

Kaum ist die erste Hitzewelle des Jahres abgeflaut, denken wir schon wieder an Weihnachten. Dass es gerade für Online Händler eine gute Idee sein kann, schon jetzt in die Planung für das Weihnachtsgeschäft einzusteigen, haben wir an dieser Stelle bereits erklärt. Aber was ist mit dem Einzelhandel?

Natürlich ist es bis zum nächsten Weihnachtsfest noch ein paar Tage hin. 168 Tage, um genau zu sein. Aber in freier Abwandlung des aus der Fasnacht bekannten Spruches „s goht degege“ (sinngemäß: Es geht darauf zu) finden wir, es ist nie zu früh um an das schönste aller Feste zu denken.

Traditionell erlebt der Einzelhandel den massiven Umsatzanstieg an wenigen Tagen direkt vor Weihnachten, wohingegen das Online-Bestellverhalten (bis auf das Phänomen der Last-Minute-Besteller) zeitlich etwas „entzerrt“ ist. Abgesehen davon unterscheiden sich die Tipps fürs Weihnachtsgeschäft aber nicht wesentlich von denen für den Online-Handel. Eine wichtige Rolle im Einzelhandel spielt jedoch die Geschenkverpackung. Und deshalb haben wir uns auch schon Anfang des Jahres für Sie auf der Paperworld in Frankfurt umgeschaut und konnten drei verschiedene Trends beobachten:

Mit Pastelltönen bei Geschenkpapier und Seidenpapier sowie Glanzeffekten durch metallisch changierende Materialien wie Aluminium oder Zellophanfolie (z.B. Pantone 426C, Pantone Metallic 877C) wirken Geschenkverpackungen verspielt und romantisch. Ebenfalls oft gesehen: Laute, ausdrucksstarke Farben (z.B. 3035C, Pantone 562C, Pantone 466C) kombiniert mit natürlichen Materialen wie Leder, Holz und Leinenstoffen. Ein dritter Trend sind die klassischen Geschenkpapier Farben (z.B. Pantone 7546, Pantone 9226C) kombiniert mit Naturmaterialen wie Bast, Leder und Tuch, aber auch mit glänzenden Metallen für Geschenkschleifen und Bänder.

Inspiriert? Dann sollten Sie nicht lange zögern, Weihnachten ist in ein paar Tagen! In 168, 167, 166 …