Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
Fefco-Titel

FEFCO Codes – alles andere als eine Geheimsprache

0201, 0300, 0340 – sagt Ihnen das was? Oder kommt Ihnen 0712 oder 0713 eher wie „007“ vor?
Nein, bei diesen Bezeichnungen handelt es sich nicht um Codewörter aus dem letzten James-Bond-Film und „FEFCO“ ist auch nicht die Abkürzung für irgendeine ominöse Geheimsprache!

Vielmehr hat dies alles mit dem seriösen Thema Kartons zu tun. Denn diese Abkürzung heisst offiziell Fédération Européenne des Fabricants de Carton Ondule und bezeichnet den Zusammenschluss der europäischen Verbände der Wellpappen-Hersteller. Ergänzt wird FEFCO durch die ESBO: European Solid Board Organization, die Europäische Organisation für Vollpappe. Diese Industrieverbände haben einen international gültigen Code zur Beschreibung von Verpackungsmitteln und Versandverpackungen aus Wellpappe und Vollpappe festgelegt. Doch wie funktioniert das Ganze?

Grundtypen der Kartons

Der FEFCO-Katalog teilt die Verpackungskartonagen in folgende Grundtypen ein:

01 – Handelsübliche Rollen und Bögen
02 – Faltschachteln (Faltkisten)
03 – Deckelschachteln
04 – Falthüllen und Trays
05 – Schiebeschachteln
06 – Formfeste Schachteln
07 – Fertig geklebte Schachteln
09 – Inneneinrichtungen

Darauf aufbauend werden die verschiedenen Ausführungsformen der Verpackungen durch weitere Kennziffern in ein einheitliches, international verständliches System gebracht.

Sinn und Zweck der Codierung

Anhand dieses FEFCO-Codes können Kartons, Schachteln oder Boxen in international gängige Klassifikationen eingeteilt werden. Dabei gibt die jeweils vierstellige Kennziffer genau an, um was für eine Bauart der Kartonage es sich handelt. So verbirgt sich beispielsweise hinter 0201 der klassische Faltkarton und 0300 steht für einen mehrteiligen Stülpdeckelkarton. Aber nicht nur die allgemeine Bauform der Verpackung wird durch diesen Code ausgewiesen, sondern auch die exakte Ausführung z.B. wie der Karton verschlossen wird. Beim Blitzboden-Aufrichtekarton wird das deutlich: Der Karton 0712 hat Deckelverschlussklappen und 0713 ist die Kartonvariante mit Einsteckdeckel.

Durch diese klare Einteilung ermöglicht diese Codierung eine einfache und eindeutige Kommunikation zwischen Kunden und Herstellern, Missverständnisse hinsichtlich Form, Grösse oder Ausführung können vermieden werden. Da diese Codierung zudem weltweit gilt, ermöglicht sie so einen reibungslosen Handel auch im Ausland – FEFCO ist also alles andere als „0815“ :)


Weiterführende Links rund ums Thema finden Sie hier:

FEFCO – offizielle Seite der Europäischen Vereinigung der Wellpappe-Hersteller
Wellkarton Schweiz