Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
palette

Die Inka-Palette und der passende Container: Eine stabile Einheit

Kennen Sie den Spruch: „Das passt wie die Faust aufs Auge“? Oft ist erst aus dem Zusammenhang zu erkennen, ob damit gemeint ist, dass zwei Dinge wunderbar zusammenpassen oder, im Gegenteil, überhaupt nicht. Bei der Inka-Palette und unserem 2-welligen Container für Inka-Paletten sind wir uns jedoch zu 100% sicher: Das passt! Und zwar wie Deckel auf Topf, wie Wellpapp zu Karton, wie Klebe zu Band…

 

 

Große (Lade-) Klappe

Große (Lade-) Klappe

 

 

Wer mehrere kleine Kartons oder anderes Packgut wie Spulen oder Rollen auf einer Palette lagern oder verladen möchte, muss die Ladung gegen Verrutschen bzw. gegen das Abrutschen von der Palette sichern. Hierfür gerne genutzte Lösung: Ein für die Palette passgenauer Umkarton. Dieser hält die Ladung zuverlässig zusammen. Wenn aber die Palette bei der innerbetrieblichen Lagerung oder beim Transport mithilfe eines Gabelstaplers oder Hubwagens bewegt werden soll, empfiehlt es sich zusätzlich, den Umkarton mit der Palette zu verbinden, um das Abrutschen des gesamten Kartons zu verhindern. Dafür geeignet: Das Fixieren mit beispielsweise Umreifungsband oder Stretchfolie. Dieser zusätzliche Einsatz von Material und vor allem auch Arbeitszeit erübrigt sich jedoch beim Einsatz des auf Inka-Paletten abgestimmten Containers!

Der stabile 2-wellige Container verbindet sich dank seiner „Füsse“ durch einfaches Aufstecken mit der Inka-Palette und rastet dabei spürbar ein. Die so entstandene stabile „Lade-Einheit“ aus Palette und Container bleibt auch bei häufigem oder vielleicht etwas ruppigem Umlagern der Palette durch den Gabelstapler oder den Hubwagen an Ort und Stelle, und das ganz ohne weitere Fixierungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Container ganz oder nur teilweise befüllt ist, denn selbst wenn einzelne Kartons im Container-Inneren ins Rutschen geraten sollten, hält sie der stabile, 7mm starke 2wellige Karton mit einer Aussenwand aus Kraftpapier sicher auf der Palette. Weitere Vorteile neben dem extrem einfachen Handling:

 

 

stabile Verbindung von Container und Palette ohne weitere Hilfsmittel

stabile Verbindung von Container und Palette ohne weitere Hilfsmittel

 

 

Die breite Ladeklappe (nur 1200x800x790) an der Vorderseite ermöglicht leichtes Befüllen, die clevere Eck-Konstruktion der Verbindungselemente gewährleistet die Befahrbarkeit der Palette von allen Seiten.

Den Container für Inka-Paletten gibt es in den zwei gängigen Grössen 800x600x580 sowie 1200x800x790 Millimeter im neuen Katalog von Rajapack.