Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
Maßgeschneiderte-Kartonagen

Der Karton nach Ihren Wünschen

Woran denken Sie beim Wort „massgeschneidert“ als Erstes? Hemden, Hüte, Hochzeitskleider? Ab heute fallen Ihnen auch Kartons ein: Denn genau diese kann man ebenso bestellen wie ein edles Kleidungsstück bei einem Schneider, ganz individuell und millimetergenau.

Damit ein massgeschneiderter Karton entstehen kann, steht anfangs ein Kundenauftrag. Hier werden alle wichtigen Details zur künftigen Verwendung des Wunschkartons geklärt: Soll er stapelbar sein, wie wird er transportiert, wie soll er verschlossen werden können, wie viel Feuchtigkeit und welche Temperaturen muss er aushalten – und, ganz entscheidend, wie empfindlich ist das darin verpackte Produkt?

Anhand dieser Angaben konstruiert die Entwicklungsabteilung ein Modell am Computer und plant alle erforderlichen Masse bereits mit ein. FEFCO Codes erleichtern diesen Schritt: Um die Kommunikation zwischen Kunden und Herstellern einfacher zu gestalten, hat die Europäische Vereinigung der Wellpappe-Hersteller (Fédération Européenne des Fabricants de Carton Ondule) allen gängigen Formen von Verpackungsmitteln aus Wellpappe oder Vollpappe eine vierstellige Nummer zugewiesen. So kommen keine Missverständnisse hinsichtlich Form oder Grösse des Wunschkartons auf.

individuell bedruckt

An einem Plotter wird nun ein erstes Muster erstellt, das der Kunde mit einem Angebot zur Prüfung erhält. Stimmt das gelieferte Muster mit den Kundenwünschen überein, werden nach der endgültigen Freigabe die zur Herstellung nötigen Stanzwerkzeuge bestellt und – falls eine Bedruckung gewünscht ist – die entsprechenden Klischees.

In der Produktion werden die einzelnen Lagen Wellpappe zusammengeführt und verleimt, danach passend ausgestanzt und bedruckt. Beim Drucken bieten sich je nach Wunsch an den fertigen Karton verschiedene Möglichkeiten: Offsetdruck eignet sich vor allem für Geschenkboxen oder Displays. Das Motiv wird dabei auf eine Trägerfolie gedruckt und anschliessend auf dem Wellpappekörper befestigt. Beim Siebdruck wird das jeweilige Bild mit Hilfe von Schablonen direkt auf den zu gestaltenden Untergrund aufgebracht. Die Methode empfiehlt sich aufgrund der etwas längeren Fertigungsdauer vor allem für die Gestaltung kleinerer Stückzahlen. Flexodruck schliesslich ist das am häufigsten für Wellpappeerzeugnisse eingesetzte Druckverfahren und wird gern genutzt, um beispielsweise Logos direkt auf den Verpackungen anzubringen. Wie ein solcher Vorgang abläuft, können Sie auf der Website der belgischen Firma Festapack sehen.

Scheuen Sie sich also nicht, mit besonderen Wünschen an Ihren zukünftigen Karton an uns heranzutreten – unsere Experten bei Rajapack betätigen sich gerne als Ihre persönlichen „Schneidermeister“.