Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
bruchsicher

Bruchsicher in den Advent

Alle Jahre wieder! Im Team läuft bereits die Wette, wer von den Kollegen den ersten Lebkuchen oder Schoko-Nikolaus des Jahres mit in die Besprechung bringt… Adventsbeginn schon im September? Nun, man kann bekanntlich nie früh genug damit anfangen. Und in vielen Firmen startet pünktlich nach der Sommerpause nicht nur die Vorbereitung für das Weihnachtsgeschäft, sondern auch für den Weihnachtsversand. Gute Kunden und Partner bedenkt man zum Jahresende eben gerne mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Ganz oben auf der Gabenliste: der Bildband, der Memory Stick und die eine oder andere Flasche guten Weins.

Dumm nur, wenn letzterer zwar liebevoll ausgewählt wurde, aber aufgrund eines Bruchschadens doch nie bei seinem Empfänger ankommt. Der edle Tropfen versickert einfach irgendwo im Niemandsland der Päckchen und Pakete, und der Genuss bleibt wieder mal auf der Strecke. Schöne Bescherung!

Eine Möglichkeit, das zu verhindern, wäre natürlich, die Flaschen gleich persönlich zu überreichen. Wo sich dazu keine Gelegenheit bietet, tut es aber auch eine entsprechend bruchsichere Verpackung. PTZ heißt hier das Stichwort. Das steht für Post-Transport-Zulassung, und ist sozusagen ein in die Verpackung integrierter Versicherungsschutz für deren Inhalt. Den nämlich gewähren beispielsweise die DHL und UPS auf entsprechend PTZ-zertifizierte Verpackungen – erkennbar an der entsprechenden PTZ-Nummer auf dem Karton. Geht der Inhalt einer PTZ-Verpackung tatsächlich zu Bruch, steht das Transportunternehmen voll dafür gerade, ohne Wenn und Aber.

Dass dieser Fall eintritt, ist allerdings eher unwahrscheinlich. Denn bevor eine Verpackung eine PTZ-Nummer erhält, durchläuft sie vergleichsweise drakonische Prüfungen: So wird ein Karton beispielsweise acht Mal aus jeweils 80 Zentimetern Höhe auf jede seiner Kanten fallen gelassen. Nur wenn er das unbeschadet übersteht, ist er PTZ-tauglich und darf auch in den Handel.

Zum Beispiel die PTZ-Flaschenverpackung Cargo aus dem aktuellen Rajapack-Sortiment. Mit ihr können von einer bis zu zwölf Flaschen à 75 cl sicher und versichert verschickt werden: Schlegel, Bordeaux, Burgunder, Sekt oder gar Champagner. Die Kartons sind aus extra-stabilem, zweiwelligem Karton in der Qualität 30 Kilogramm oder, bei einer Flasche, 20 Kilogramm. Die Außendecke besteht aus Kraftpapier. Ein besonderer Clou ist das Innengefache „Speed“, das die Flaschen im Karton in Position hält: Keine aufwändige Montage, einfach ein leichter Druck auf die Seiten und das Gefache richtet sich sozusagen von selbst auf.

Wem das nun zu praktisch oder zu wenig festlich ist, der kann natürlich auch einen speziellen Geschenkkarton für Flaschen wählen – auch der passt genau in den Cargo PTZ-Karton. In jedem Falle kommt das Präsent so sicher zum Empfänger. Alle Jahre wieder – und natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit ;-)

 

Patrick, Produktmanagement Rajapack