Feedback
zum Verpackungsmaterial-Shop
Regale

Regale: Kleine Auswahlhilfe für die Betriebseinrichtung

Vermutlich stand jeder schon einmal im berühmten schwedischen Möbelhaus vor der riesigen Auswahl von Regalen und hat sich die Frage gestellt welches nun das richtige ist. Häufig endet der Einkauf dann bei den Teelichtern, hier kann man schliesslich nichts falsch machen.

Auch die Auswahl des richtigen Regales für die Betriebsausstattung ist nicht einfach, gibt es hier doch noch einige mehr Punkte zu beachten. Vor dem Kauf, sollte man sich immer den Zweck bzw. das Anwendungsgebiet des Regales bewusst machen, sich also die Frage stellen:

Wofür wird das Regal benötigt?

  • Für die Lagerung von unpalettierter Ware und Kleinteile sind Universal- oder Fachbodenregale die ideale Lösung. Sie haben flexibel verstellbare Fachböden und bieten damit Platz für viele Gegenstände wodurch sie sowohl für Büro, Archiv und Lager geeignet sind.
  • Schrägbodenregale und Fächerregale ermöglichen einen besseren Einblick und ermöglichen einen schnellen und einfachen Zugriff auf die Lagerware, gleichzeitig sorgt die schräge Regalfläche für das Nachrutschen des Lagergutes. Sie sind somit vor allem für das Picken von Kleinteilen und Ersatzteilen aus Sichtlagerkästen oder Behältern sowie das Kommissionieren gut geeignet.
  • Müssen schwere, sperrige, voluminöse und unpalettierte Gegenstände gelagert werden, eignen sich Weitspann- bzw. Grossfachregale besonders gut. Sie sind durch ihre einfache Montage flexibel einsetz- und leicht erweiterbar und können variabel aufgestellt werden.
Regale

Fachboden-Regal

Palettenregal

Paletten-Regal

Weitspannregal

Weitspann-Regal

Schrägbodenregal

Schrägboden-Regal

Fachlast und Feldlast bei Regalen

Entscheidend bei der Wahl des richtigen Regales  ist die Beachtung des Gewichtes der zu lagernden Gegenstände. Denn auch das stabilste Schwerlastregal hat nur eine gewisse Tragkraft die nicht überschritten werden darf. Um die Überlastung der Regale zu vermeiden ist jedes Regal mit der sogenannten Fachlast und der Feldlast gekennzeichnet, die nicht überschritten werden dürfen.

  • Die Fachlast ist dabei das Maximalgewicht mit dem die einzelnen Fächer des Regales also die einzelnen Regalböden belastet werden dürfen. Dabei wird von einer gleichmässigen Belastung des Regalbodens ausgegangen.
  • Die Feldlast bezeichnet die maximal zulässige Tragkraft die insgesamt auf dem kompletten Regal lasten darf, das Eigengewicht der Regale ist dabei nicht mit eingeschlossen.

Das Regal richtig Bestücken

Ist das richtige Regal gewählt, sollten beim Beladen des Regales folgende Punkte beachtet werden:

  • Damit das Regal sicher genutzt wird, sollte die Lagerware immer gleichmässig auf den Regalböden verteilt werden, damit sich jeder Boden in einer ausgewogenen Spannung befindet.
  • Idealerweise sollte die Feldlast des Regals auf möglichst viele Regalböden verteilt werden. Die Fachlast der einzelnen Regalabschnitte wird so zwar verringert aber das Regal ist insgesamt ausgewogener beladen.
  • Schwere Waren sollten immer in den unteren Regalfächern gelagert werden, sie sind einfacher zu entnehmen und das Regal kann nicht umfallen. Bei der Lagerung von schweren Produkten in den oberen Fächern, könnte sich der Schwerpunkt des Regales verändern und die Standsicherheit wäre gefährdet.

Die Regalinspektion

Bei der Regalsicherheit kommen eine ganz Reihe von Gesetzen und Normen zur Anwendung. Sie betreffen sowohl den Hersteller beziehungsweise den Inverkehrbringer der Regale sowie den Betreiber andererseits.

Die Prüfung von Regalen und Lagereinrichtungen durch einen Regalprüfer bzw. Regalinspekteur wird nach der Norm DIN EN 15635 geregelt. Gerade beim Be- und Entladen von Regalen können Beschädigungen auftreten, die dann durch die Regalinspektion identifiziert werden um Unfälle im Lager zu verhindern. Die jährliche Inspektion muss durch geprüfte Inspekteure durchgeführt werden. Die EN 15635 fordert regelmässige Kontrollen, die Häufigkeit hängt dabei ab von der Gefährdung, muss jedoch mindestens alle 12 Monate durch fachkundiges Personal erfolgen. Die Kontrollen sehen ein Schadenkontrollverfahren vor, bei wiederholtem Auftreten von Schäden eine Ursachenermittlung.

Weitere Informationen zur Ausbildung zum Regalinspekteur können bei der Interessengemeinschaft Intralogistik (ILS) angefragt werden.